Wir über uns

 

 

Neben der hauptamtlichen Arbeit in der Nationalparkwacht (Ranger) betreiben wir mit unseren schottischen Hochlandrindern Landschaftspflege und damit  auch Biotop- und Artenschutz.

Mit dem Kauf unserer Rinderprodukten wird ein Teil der Einnahmen für den Erwerb von brach gefallenen, ökologisch aber interessanten Flächen verwendet.

Somit konnten wir im Jahr 2007 eine 0,5 ha große, artenreiche Magerwiese mit Orchideen (Stattliches Knabenkraut und Großes Zweiblatt), die nicht mehr bewirtschaftet wurde und damit zu verbuschen drohte, erwerben.

Im Jahr 2010 ist uns der nächste Streich geglückt und wir konnten eine weitere 0,45 ha große Wiese (Feuchtwiese mit breitblättrigen Knabenkräutern, Seggen usw.) erwerben.

Unser Ziel ist nicht, mit hauptberuflichen Landwirten um landwirtschaftliche Flächen zu konkurieren. Wir wollen positiven und gestalterischen Einfluss (Artenvielfalt, Tier- und Umweltschutz) auf unsere unmittelbare Heimat nehmen.

Allen Unterstützern sei hier nochmals herzlich gedankt!